Am 06. Juni geht es bei herrlichem Wetter zum Walchensee.
Dort wollen Sonny und ich auf den Herzogenstand, von dem es eine tolle Aussicht auf den Kochelsee und Walchensee geben soll.
Wir gönnen uns die Seilbahn und haben schon von dort einen grandiosen Blick.

Blick auf den Walchensee

Sehr steil geht es nach oben. Dort angelangt sind es etwa nur noch 10 Gehminuten zum Herzogenstand-Haus. Dort kann man gut einkehren. Wir wenden uns aber erst mal dem eigentlichen Gipfel zu: 1575m, jetzt aber nur noch einige Höhenmeter, etwa 40 Minuten Gehzeit.

Ausblick während des Aufstieg

 

Richtung Gipfel
Wir haben jetzt schon grandiose Sicht auf den Walchensee und die umliegenden Berge. Wirklich ein tolles Panorama, aber das Beste soll noch kommen.
Aussicht auf den Walchensee

 

Der Kochelsee

 

Schnee auf den Gipfeln

Auf dem Gipfel angekommen haben wir wirklich eine atemberaubende Aussicht auf den Kochelsee links und dem Walchensee auf der rechten Seite. Leider ist nicht alles auf einem Foto festzuhalten, also habe ich mich wieder an einem Panorama versucht. Leider kann es das tolle Gefühl, wenn man selber vor Ort ist nicht wiedergeben. (Für größere Ansicht auf die Fotos klicken).

Panorama Walchensee

 

Panorama: Links Kochelsee, rechts Walchensee

Nun geht es zurück zum Herzogenstand Haus. Dort gönnen wir uns eine kleine Erfrischung und ein Mittagessen. Und das alles wieder einmal mit einer tollen Aussicht. Plötzlich schweben sogar ein paar Segelflieger vorbei. Ein tolles Bild!

Nun geht es wieder zur Seilbahn, mit der wir ins Tal fahren. Unten am See entdecken wir noch ein nettes Café, in dessen Garten wir mit Kaffee und Kuchen und einem tollen Blick auf den See den Ausflug ausklingen lassen.
Blick auf weiterführende Wanderpfade

 

Segelflieger

 

Am Walchensee