Ein so schöner Herbst! Und ich habe noch ein paar Tage frei. Also nichts wie los mit Fahrrad und Campingausrüstung zu einem Overnighter.

Ich packe also alles zusammen was ich für eine Zeltübernachtung brauche:
Fahrrad mit 2 kleinen Gepäcktaschen, 2 zusätzliche Taschen an Lenker und Sattel und natürlich mein neues Zelt, welches ich unbedingt zum ersten Mal ausprobieren möchte

(Klick auf die Bilder)

Des Weiteren waren natürlich auch Schlafsack und Isomatte dabei. Genauso mein Gaskocher mit Topf und Becher. Ein kleines Gericht und morgendlicher Kaffee müssen bei mir sein.

Ich fuhr bei schönstem Herbstwetter im Indian Summer los und legte auch einige Fotostops ein. Es war einfach herrlich mit der Sonne, der Landschaft und mit dem vielen Herbstlaub an den Bäumen.
Mein Ziel war ein Übernachtungsplatz in Schleswig Holstein. Dieser und einige andere Plätze sind ein Pilotprojekt von „Wildes Schleswig Holstein“. Dort darf man für eine Nacht sein Zelt aufstellen und übernachten. Man sollte natürlich die vorhandenen Regeln beachten, aber das ist für mich sowieso selbstverständlich.
Unterwegs machte ich auch das eine oder andere Foto mit Selbstauslöser. Auch einige neugierige Kühe traf ich auf meinem Weg.

Nach ca. 45 Km traf ich an meinem Übernachtungsplatz im Segeberger Forst ein. Ein wirklich schöner Fleck, im Sommer darf man hier sogar grillen. Wirklich wild war es hier nicht. In 100 Meter Entfernung ging die Landstraße entlang, deren Verkehr ich noch eine Weile hörte.
Aber erst mal Zelt aufgebaut, Isomatte aufgepumpt und Schlafsack ausgebreitet. Danach machte ich mir auch gleich mein Tütengericht mit dem Kocher warm. Und schon kam auch langsam die blaue Stunde hervorgekrochen.

So richtig tief habe ich wohl nicht geschlafen und bin auch erst recht spät aus dem Zelt gekrabbelt. Aber mich hetzte ja keiner. Also gab es erst ein mal einen Kaffee und Müsli zum Frühstück.
Dann baute ich alles in Ruhe ab, fuhr entspannt nach Hause und freute mich über diesen kleinen Ausflug mit Zeltübernachtung!

 

Infos zu den Übernachtungsplätzen „Wildes Schleswig Holstein“:

Wildes-sh